Sie sind hier: Friedhöfe » Sowjetische Friedhöfe

Sowjetische Friedhöfe

Die Errichtung von Ehrenfriedhöfen und Ehrenmalen für die gefallenen Sowjetischen Soldaten in Städten und Gemeinden im heutigen Ostdeutschland begann unmittelbar nach Beendigung der Kampfhandlungen im Frühjahr 1945 auf Veranlassung der Kommandeure der Kampfverbände, denen die Gefallenen angehörten. Sie erfolgte mit Bedacht vornehmlich an städtebaulich dominanten und verkehrsmäßig stark frequentierten Plätzen wie Parkanlagen, Marktplätzen und Dorfangern. Als architektonische Mittelpunkte der Gräberstätten wurden zumeist Ehrenmale in Gestalt von Obelisken oder Stelen mit entsprechender Widmung sowie Symbolen der UdSSR und ihrer Streitkräfte geschaffen. In Potsdam befindet sich der Sowjetische Ehrenfriedhof Bassinplatz, direkt im Stadtzentrum gelegen und der Sowjetische Soldatenfriedhof Michendorfer Chaussee am Ortsausgang von Potsdam an der Bundesstraße 2 in Richtung Michendorf.

www.volksbund.de

Sowjetische Kriegsgräberstätten in Deutschland
Deutsch-Russisches Museum
Berlin-Karlshorst

www.sowjetische-memoriale.de